News » Allgemeines

22. August 2017

Unternehmergeist weht durchs Klassenzimmer

Im Rahmen unserer wiederaufgenommenen Aktivitäten in Bayern, erschein folgender Artikel: Unternehmergeist weht durchs Klassenzimmer.



11. Juli 2017

Wir sind jetzt auch bei …

Wir sind jetzt auch bei Instagram!

Besucht uns gerne auf:

– Instagram unter Nfte_Deutschland,

– Facebook unter NFTE Deutschland,

– Twitter unter NFTE Deutschland.



20. Juni 2017

NFTE Best Practice Schule

Am 13.06.2017 war unser Geschäftsführer bei der Festveranstaltung der IHK Ostbrandenburg zur Ehrung der besten Unternehmen und Schulen im Hinblick auf Berufs- und Studienorientierung. Die Gesamtschule Petershagen/Eggersdorf wurde rezertifiziert und als NFTE Best Practice Schule ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch an alle Ausgezeichneten. Weiterlesen…

 

1



15. Juni 2017

Mit dem Verkauf jeder Flasche unterstützen Ände NFTE Deutschland e.V.

Gestern sind wir im Interview von Ände mit about-drinks.com erschienen, lesen Sie mehr hier.

Wir bedanken uns für die angenehme Kooperation.



14. Juni 2017

NFTE im Bundestag

Zu einem Parlamentarischen Frühstück lud Mitte Mai NFTE unter Schirmherrschaft von Dr. Philipp Murmann in den Deutschen Bundestag ein. Die großen Themen, die man mit etwa dreißig Vertretern aus Bundestag, Landesvertretungen und Digitalverbänden diskutierte, waren digitale Mündigkeit und Bildung als Voraussetzung für digitale Transformation. Denn die Digitalisierung und die damit verbundene Transformation der Arbeitswelt erfordert Bildungsinhalte, die zwar von der Wirtschaft gefordert werden, aber noch nicht ausreichend in Lehrinhalten verankert sind.  Dabei geht es nicht so sehr um die Bedienung von Computern, sondern um das Zurechtfinden in der sich wandelnden Arbeitswelt und Gesellschaft und um die Frage, wie Bildung ausgerichtet werden muss, um die Digitale Transformation hierzulande meistern zu können. Es diskutierten Professor Dr. Ing. Detlef Zühlke, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI), Kaiserslautern, Professor Dr. Anabel Ternès, Geschäftsführende Direktorin des Institut für Nachhaltiges Management (IISM), Berlin, Professor Dr. Sven Ripsas, FB Wirtschaftswissenschaften Professor für Entrepreneurship an der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin, Dr. Julia Borggräfe, Bereichsleiterin Human Resources, Messe Berlin GmbH, Berlin, und Guido Neumann, Geschäftsführer Network for Teaching Entrepreneurship Deutschland e.V.,  Frankfurt/Berlin.

 

Fast alle Teilnehmer stellten fest, dass es hierzulande kaum Erfahrungen mit dem Einsatz neuer Medien gibt; eine OECD Studie besagt, dass in keinem der untersuchten Länder Computer seltener im Unterricht genutzt werden. Auch an den Hochschulen sieht es nicht besser aus. Mancherorts bedeutet digitale Innovation, die überfüllte Einführungsvorlesung per Live-Streaming ins benachbarte Kino oder in den Hörsaal nebenan zu übertragen. Orientierten sich einst andere Länder an der deutschen Reformpädagogik, läuft unser System nun Gefahr, abgehängt zu werden.

 

Deutschland brauche verstärkt ein digitales Ökosystem, in der faire Teilhabe für alle keine Illusion ist. Dies beginne eben auch schon in der frühkindlichen Erziehung. Ohne die Nutzung von Internet, digitalen Lernmaterialien und Geräten, die mit entsprechender Rechtssicherheit ausgestattet sind, sei heute der Anschluss an die Digitalisierung verloren. Alle Beteiligten bemängelten die verkrusteten Strukturen von Schulen und Hochschulen, die nicht in der Lage seien „Out of the Box“ zu denken und eher in althergekommenen hochschulischen Kapazitäts- und Lehrverpflichtungsverordnungen beharren würden. Vernetzung – das Schlüsselwort, das Professor Zühlke aufgriff, gebe es in der deutschen Bildungslandschaft, vor allem in der, die die digitale Transformation mit vorbereite, nicht.

 

Um alle Schüler digitalkompetent und datensouverän zu machen, braucht es eine Qualifizierungsoffensive für Lehrkräfte – dabei reicht es nicht aus, wenn einzelne Lehrer eine Fortbildung machen, ganze Lehrerkollegien müssen gemeinsam hinzulernen. Nicht zuletzt braucht es mehr Mut für Innovationen. Man solle die Digitalisierung als Chance begreifen: Der digitale Wandel ist kein Problem, sondern Teil der Lösung für die Zukunftsaufgaben.



9. Juni 2017

StartGreen@School-Award – Wettbewerb für nachhaltige Schülerfirmen gestartet!

Mit dem in diesem Jahr erstmals ausgeschriebenen StartGreen@School-Award werden nachhaltige Schülerfirmen ausgezeichnet, die vorbildlich ökologisch und sozial wirtschaften. Den Gewinnerinnen und Gewinnern winken Geld- und Sachpreise in Höhe von 5.000 Euro.

Die Bewerbung ist bis zum 31. August 2017 für Schülerfirmen aller Schulformen aus ganz Deutschland möglich. Die feierliche Preisverleihung findet im November 2017 in Berlin statt.

Weitere Informationen zum Bewerbungsprozess, den Preisen und den Bewertungskriterien sind zu finden unter: https://start-green.net/school/award/
Fragen zur Bewerbung können Sie gerne an Alexander Schabel richten: schabel@borderstep.de

Für mehr Informationen bitte hier klicken: Pressemitteilung



6. Juni 2017

“Von der Idee zum Ziel” – Lehrbuch (2017/2018) weitere Unterstützung

Herzlichen Dank richten wir an Stiftung Wirtschaft Verstehen für die zusätzliche Unterstützung der neuen Auflage des NFTE Buches “von der Idee zum Ziel”.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, Selbstvertrauen, Eigeninitiative sowie unternehmerisches Denken und Handeln bei Jugendlichen durch innovative Wirtschaftskurse, Planspiele und moderne Unterrichtsmethoden in der Schule zu fördern.

Mehr als 24.000 Jugendliche haben seit 2005 bereits das praxisnahe, anschauliche und mehrfach evaluierte NFTE-Lehrbuch „Von der Idee zum Ziel“ erfolgreich genutzt. Ergänzt durch zusätzliche Unterrichtsmaterialien bildet es das Grundgerüst der Entrepreneurship Education-Kurse. Gefördert von der Joachim Herz Stiftung und der Stiftung Wirtschaft Verstehen wird derzeit eine völlig überarbeitete Neuauflage des Lehrbuches erarbeitet. Die Inhalte werden aktualisiert und durch neue pädagogische Ansätze und Arbeitsmethoden sowie Beispiele spannender, nachhaltiger Geschäftsmodelle ergänzt. Das Lehrbuch, das Anfang 2018 vorliegen soll, wird auf Wunsch zahlreicher Lehrkräfte in unterschiedliche Niveaustufen der Texte und Aufgaben gegliedert sein – je nach Leistungsfähigkeit eines Kurses bzw. der Jugendlichen.

 

Nachricht Buch

 

 

 

 

 



2. Juni 2017

Bündnispartner

Im Rahmen unseres geplanten Relaunch von Entrepreneurship Education in Bayern haben wir uns um die Aufnahme ins Wertebündnis Bayern beworben. Der Sprecherrat hat sich nach unserer Vorstellung für unsere Aufnahme entschieden.

 

nfte 1001_Logo_Wertebuendnis_Bayern



24. Mai 2017

Eine neue Auflage des NFTE Schülerbuches ist in Arbeit!

Einen besonders herzlichen Dank richten wir an die Joachim Herz Stiftung, die uns für die neue Auflage des NFTE Buches, “von der Idee zum Ziel”, mit ihrem Förderbeitrag unterstützen.

Das besondere an unserem Schülerbuch ist der Schwerpunkt der „Pädagogik der Ermutigung“. Das NFTE-Curriculum unterstützt mit Hilfe der Ermutigungspädagogik und dem Prinzip der „vollständigen Handlung“ die Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen hin zu selbstständig und eigeninitiativ tätigen Menschen. Nebenbei werden auch noch wirtschaftliche Kompetenzen vermittelt.

Die individuelle Ausrichtung mit hoher Kompetenzorientierung macht den Kurs so erfolgreich.

NFTE Buch Herz stiftung



23. Mai 2017

Mitgliedschaft im Bundesverband innovative Bildungsprogramme

Seit dem 28.04.17 sind wir ordentliches Mitglied im Bundesverband innovative Bildungsprogramme. Ein Motiv für die Beantragung der Mitgliedschaft in diesem kleinen Bundesverband ist, dass er eine Interessenvertretung der außerschulischen Initiativen ist.
Inhaltlich gibt es eine sehr große Nähe zu diesem Verband. Die Themen Chancengerechtigkeit, Zukunftsfähigkeit und Teilhabe werden von uns in unseren Kursen abgedeckt. Im Einzelnen bedeutet Chancengerechtigkeit für uns, dass jeder Schüler und jede Schülerin mit ihren individuellen Stärken und Fähigkeiten in den NFTE Kursen gesehen und wertgeschätzt wird. Zukunftsfähigkeit steht bei uns für das lösungsorientierte Denken. Die Teilnehmer*innen unsere Kurse werden spielerisch auf die Zukunft vorbereitet. Das Thema „informatische Bildung“ ist ein Bestandteil von Zukunftsfähigkeit. Ebenfalls dazu gehört der gesamte Bereich der Teilhabe. Durch die Herausbildung eines „entrepreneurial mindsets“ gelingt es den späteren Schulabgängern und –innen eher einen Platz in der Gesellschaft zu finden. Es geht uns um die Begleitung der Persönlichkeitsentwicklung der Schüler*innen hinzu mündigen, mitdenkenden Bürgern.
Durch den kollegialen Austausch innerhalb des Bundesverbandes werden die eigenen Positionen der Mitglieder fachlich hinterfragt, selbst reflektiert und weiterentwickelt. Gemeinsame Auftritte stärken die Positionen. Nicht nur durch die einzelnen Mitglieder, sondern auch durch Kooperationen untereinander werden die Jugendlichen auf die Anforderungen einer sich rasant verändernden Welt vorbereitet. http://www.innovativebildung.de/

151009_bib_logo-01






  • Gerne nehmen wir Sie in unseren Verteiler für den NFTE Deutschland e.V. Newsletter auf (erscheint max. 4 mal/Jahr)

  • Möglichkeiten, NFTE direkt zu unterstützen:

    Unterstützen Sie uns mit
    Ihrem Online-Einkauf
    ohne Extrakosten